Pfeil- und Text-Symbol

Unsere Themen

Spannende Themen auf der CeBIT 2011

Die Digitalisierung unseres Alltags schafft neue Sicherheitsrisiken und im Institut für Internet-Sicherheit if(is) neue Ideen, wie diese behoben werden können. Es gilt, Gefahren im Netzwerk zu erkennen, bevor sie Schaden anrichten. Endgeräte müssen vor digitalen Gefahren geschützt und Anwender sensibilisiert werden. Das if(is) greift diese Problematiken auf und zeigt mit seinen Forschungsbereichen Lösungen und Optimierungen für die Zukunft.

Das if(is) hat auf der CeBIT wieder eine ganze Menge an Forschungsthemen im Gepäck, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. Die nachfolgenden Themen sind unsere aktuellen Kernforschungsfelder. Für einen sehr kurzen Überblick haben wir Sie knapp zusammengefasst. Wir freuen uns auf jegliche Fragen, Kontakte und Ideen zu unseren Themen:

Logo: Frühwarnsysteme Cebit 2011

Internet - Frühwarnsysteme

In diesem großen Bereich forschen wir an Systemen und Mechanismen um Frühwarnungen für Internet-Benutzer zu generieren. Diese Warnungen sollen helfen Bedrohungen einzudämmen bevor alle potentiellen Opfer betroffen sind, oder der maximale Schaden erreicht wurde. Innerhalb dieses Forschungsbereichs wurden bereits eine Vielzahl von Tools entwickelt.

Direkt zur Internet-Frühwarnysteme-Webseite

Logo IKS Klein

Deutscher Internet Index

Mit dem Projekt „Deutscher Internet Index“ wird eine neutrale Sicht auf die Leistungsfähigkeit, Verfügbarkeit, Einschätzung der Nutzung und das Bedrohungspotential des Internets in Deutschland etabliert.

Direkt zur DiX-Webseite

Logo Botnetze Cebit 2011

Botnetze

"Botnetze sind Zusammenschlüsse von fernsteuerbaren Rechnern und werden
von ihren Betreibern illegal für verteilte Angriffe wie beispielsweise
Spam oder Denial-of-Service eingesetzt. Das if(is) erforscht gemeinsam mit
dem deutschen Internetknotenpunkt DE-CIX, wie Botnetze strukturiert sind
und welche Mechanismen Angreifer dazu nutzen, um neue Bots infizieren und
diese zu steuern."
Weitergehende Infos zur Botnetz-Erforschung sind seit einiger Zeit auch
auf der if(is)-Webseite gepflegt.

Direkt zur Botnetz-Seite

Trusted Computing: tNAC-Projekt

Das tNAC-Projekt (Trusted Network Access Control) gehört zum Forschungsbereich Trusted Computing. Ziel ist die Erhöhung der Vertrauenswürdigkeit von Netzwerkverbindungen. Dies wird durch eine Überprüfung von neu Rechnersystemen über das Netzwerk erreicht. In der Folge kann potentiell gefährlichen Rechnersystemen der Zugriff verwehrt werden.

Direkt zur tNAC-Webseite

Logo Mobsec Cebit 2011

Mobile Security

Das Ziel des Forschungsbereichs Mobile Security ist es, mobile Endgeräte innovativ und sicher in Unternehmensnetzwerke und den Alltag zu integrieren.

Direkt zur Mobile Security-Webseite

Logo Identity Cebit 2011

Identity Management

Im breiten Rahmen von Identity Management (IdM) beschäftigt sich das if(is) mit der Erforschung und Etablierung eines allgemeingültigen (Enterprise) IdM-Modells sowie dessen Lebenszyklus mit besonderem Fokus auf Sicherheit und offenen Standards.

Zudem liegt ein Fokus auf eID-Anwendungen wie dem neuen Personalausweis (nPA), der auch mit Technologien wie OpenID verknüpft wird.

Direkt zur Identity Management-Webseite

Cloud Logo 2011

Cloud Computing

Das Team "Cloud Computing" nimmt die aktuellen Herausforderungen auf und generiert Lösungen.

Direkt zur Cloud Computing-Webseite

Der Marktplatz IT-Sicherheit

Logo IT-Sicherheit Cebit 2011

https://www.it-sicherheit.de/Der Marktplatz IT-Sicherheit ist das bundesweit größte Branchenverzeichnis mit vielen Infos, Produkten, Veranstaltungen u.v.m. rund um das Thema IT-Sicherheit. Komplettierte wird das Angebot durch die größte Jobbörse für IT-Sicherheit im Internet.

Direkt zum Marktplatz IT-Sicherheit

Zum Seitenanfang springen