Pfeil- und Text-Symbol

Übersicht

Das if(is) auf der CeBIT 2016

Das Institut für Internet-Sicherheit ist vom 14. bis 18. März 2015 wieder auf der CeBIT in Hannover vertreten.

Wir vernetzen Ihr Leben. Aber sicher!

Das „Internet of Everything“ kann alles und weiß alles – Aber wie sicher sind dabei unsere persönlichen Daten? Mit den neuen Wearables kurz den Gesundheitszustand checken, während der smarte Kühlschrank unsere Einkaufsliste erstellt und wir schließlich per Handy die Haustür verriegeln. Wie sicher ist dieses komplexe Zusammenspiel von privaten Daten und digitaler Vernetzung? Das Institut für Internet-Sicherheit – if(is) demonstriert mit seinen aktuellen Forschungsprojekten, wie dem modernen Authentifikationstool Xign, einem Notrufsystem zur Unterstützung der Eigenständigkeit im Alter und der Sicherheitsforschung zu Zahlungssystemen, dass sich der neue Komfortgewinn durch das Internet of Everything und Internet-Sicherheit nicht ausschließen müssen.

Unsere Live-Hacker zeigen die IT-Gefahren im Alltag und sorgen dafür, dass die Zuschauer auf unterhaltsame Weise lernen, sicher mit diesem Fortschritt umzugehen – wir vernetzen Ihr Leben. Aber sicher!

Erstellt von: Sebastian Wacowski
Cebit Eyecatcher

Dieses Jahr finden Sie uns auf dem NRW-Landesgemeinschaftsstand in Halle 6 auf dem Stand C30/D29. 

Unsere Themen

Ziel der Challenge ist es, dem Fachkräftemangel auf dem Gebiet der IT-Sicherheit entgegenzuwirken, indem junge IT-Sicherheitstalente entdeckt und gefördert werden: Ab Mai 2016 haben Schüler und Studenten wieder die Chance, ihr Know-How zu beweisen und sich für das Finale zu qualifizieren.

Info: www.cybersecuritychallenge.de

Altersgerechte Assistenzsysteme (AAL) gewinnen auch in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Gründe dafür sind der demographische Wandel und die zunehmende Digitalisierung. Weiterhin sorgen die zunehmende räumliche Auflösung von familiären Strukturen und die Zunahme der Anzahl von Senioren-Einpersonenhaushalten für einen erhöhten Bedarf an neuartigen Assistenzsystemen.

Das Zelia-Projekt unterscheidet sich hierbei von anderen Wettbewerbsprodukten dadurch, dass nur wenige technische Installationen zusätzlich nötig sind. Des Weiteren wird die Zeitspanne, im Vergleich zu den jetzigen Hausnotrufsystemen, bis zur Alarmierung durch moderne Analysemöglichkeiten, reduziert.

Mehr dazu unter: https://www.internet-sicherheit.de/forschung/gesundheitswesen.html

Immer mehr Dienste – online wie offline – erfordern eine starke Authentikation. Ob zur Nutzung von Online Banking, zum Laden des Elektroautos oder zum Öffnen elektronischer Türschlösser: Mit dem AuthService-Projekt stellt das Institut für Internet-Sicherheit – if(is) eine einzigartige Lösung vor, die mit Hilfe des Smart Phone des Nutzers, seinem persönlichen YubiKey NEO und einer PIN eine einfach zu nutzende und sichere Authentifizierungslösung schafft.

Vertrauenswürdige IT-Systeme verfolgt das Ziel, IT-Systeme verlässlicher und sicherer zu machen, sodass die Hard- oder Software sich exakt gemäß definierten Vorgaben verhält.

Die zunehmende wirtschaftliche Bedeutung des Internets und die Nutzung von mobilen Geräten zieht auch eine Veränderung des Zahlungsverkehrs mit sich. Online Banking ist bereits zum Standard geworden. Ein Zurück in die Schalterräume ist aus heutiger Sicht nicht mehr möglich. Daher ist es notwendig, dass Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit eine angemessene Höhe haben, damit wir als Kunden die Vorteile auch weiterhin ohne Bedenken nutzen können.

Wir helfen Ihnen, Ihre E-Mails vor fremden Augen zu schützen und bieten einen vertrauenswürdigen Service zur E-Mail-Verschlüsselung an.

Unser Internet-Frühwarnsystem ermöglicht einen abstrakten Blick auf das Internet und ist die Basis für die Früherkennung von Angriffen.

Botnetzerkennung

Der Bereich Botnetze zeigt Lösungsansätze zum Schutz vor Malware auf.

Mobile Security erforscht die Möglichkeiten, mobile Endgeräte innovativ und sicher in Unternehmensnetzwerke und den Alltag zu integrieren.

Der Forschungsbereich "Security for Smart Car, Smart Grid, Smart Traffic, Smart Home" widmet sich dem Sicherheitsbedarf des Internet der Dinge und seiner smart objects. Ziel ist die speziellen Sicherheitsanforderungen der Komponenten insbesondere smart objects zu ermitteln, mit vorhandenen IKT Verfahrensweisen zu schützen und bei Bedarf notwendige spezifische Standards zu definieren.

Identity Management und Cloud Computing nehmen die aktuellen Herausforderungen des digitalen Handelns auf und generieren Lösungen.

Mit dem Marktplatz IT-Sicherheit bieten wir unter www.it-sicherheit.de eine umfassende Plattform mit der kostenlosen Sicherheits-App securityNews, sowie Tipps, Checklisten und dem bundesweit größten Verzeichnis von IT-Sicherheitsanbietern, Lösungen, Veranstaltungen und Jobs.

Zum Seitenanfang springen