Pfeil- und Text-Symbol

Selbstlernakademie: Neues Projekt macht WissenschaftlerInnen fit für Cyber-Security

Selbstlernakademie: Neues Projekt macht WissenschaftlerInnen fit für Cyber-Security

Über eine neue Herausforderung können sich jetzt das Institut für Internet-Sicherheit – if(is) und das an der Fachhochschule Dortmund ansässige Institut für die Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten, IDiAL freuen: Im Rahmen einer Ausschreibung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, haben die beiden Institute das Projekt „Selbstlernakademie für Cyber- und Informationssicherheit, SecAware.NRW“ gewonnen und entwickeln künftig Online-Selbstlernangebote zum Thema Cyber- und Informationssicherheit für Hochschulen in NRW.

Die zahlreichen Herausforderungen der Digitalisierung sorgen bei Studierenden und WissenschaftlerInnen für zahlreiche Ängste und Überforderungen. Es ist eine hohe Belastung für alle Beteiligten, sich den steigenden Anforderungen im Umgang mit dem Internet angemessen zu stellen. Ein Mangel an Zeit und Hintergrundwissen fördert dabei zunehmend die Gefährdungslagen durch die Nutzung des Internets in den Hochschulen.
Bislang fehlt es jedoch an Schulungs- und Selbstlernangeboten, die zum einen kostenlos sind und zum anderen zielgruppenspezifisch aufgebaut sind. Das führt zum Anstieg von Sicherheitsproblemen; „Unser Ziel ist, Studierenden und WissenschaftlerInnen das notwendige Wissen und Sicherheitsbewusstsein zu vermitteln, damit die Hochschulen in NRW die digitale Zukunft sicher und vertrauenswürdig gestalten können“, betont Prof. Dr. Norbert Pohlmann, Leiter des if(is).

Die Inhalte werden auf den Lernplattformen Moodle und ILIAS implementiert und decken das gesamte Feld der Cyber- und Informationssicherheit ab. „Eine besondere Herausforderung liegt dabei in der intuitiven Gestaltung der Plattform, da die Selbstlernangebote ohne Schulungen zu nutzen sein sollen“, betont Prof. Dr. Andrea Kienle, Mitglied im IDiAL.

Der Starttermin von SecAware.NRW ist für Dezember dieses Jahres geplant, weitere Informationen unter: www.dh.nrw/kooperationen/SecAware.NRW-76

Zum Seitenanfang springen