Pfeil- und Text-Symbol

Self Sovereign-Identity: Security-Insider beleuchtet die Relevanz digitaler Identitäten

Self Sovereign-Identity: Security-Insider beleuchtet die Relevanz digitaler Identitäten

In einem aktuellen Fachartikel des Security-Insiders beschreibt Prof. Norbert Pohlmann, Leiter des Instituts für Internet-Sicherheit – if(is), das Voranschreiten bei der Entwicklung, Nutzung und baldigen Etablierung von digitalen Identitäten. Denn aus Sicht des IT-Security-Experten sorgt Self-Sovereign Identity (SSI) für eine sichere und vertrauenswürdige Digitalisierung: Nutzer:innen können selbstbestimmt ihre digitale Identität und Nachweise wie Personalausweis oder Bescheinigungen an Anwendungen weitergeben. Das europäische SSI-Ökosystem löst Abhängigkeiten von Monopolisten und erlaubt die Freiheit, die digitale Zukunft souverän und zügig zu gestalten.

Zeit, IT-Sicherheit, Privatsphäre und Komfort sind die zentralen Aspekte bei der Umsetzung von neuen Prozessen oder Abläufen von IT-Diensten in Unternehmen und im Internet. Hinderlich sind dabei vorrangig Prozesse, die entweder sehr erklärungsbedürftig sind oder, aufgrund ihrer Schlichtheit, sicherheitsanfällig und abhängig von externen Monopolisten sind. Daher sind Prozesse gefordert, die zum einen ein hohes Maß an IT-Sicherheit garantieren und zum anderen effizient und autark umzusetzen sind. Das Konzept der Self-Sovereign Identity (SSI) kristallisiert sich zunehmend als das Verfahren der Wahl für Unternehmen, IT-Diensteanbieter und Nutzer heraus, da es nicht nur sicher und effizient ist, sondern auch eine Selbstbestimmtheit bei der Herausgabe von sensiblen Daten erlaubt.

Derzeit dominieren zentrale ID-Provider wie Google und Facebook die Verwaltung von Identitätsdaten sehr vieler IT-Dienste weltweit, was zu einer großen Abhängigkeit der Gesellschaft, Unternehmen und Nutzer in Bezug auf den Fortgang der Digitalisierung führt. Außerdem nutzen sie die sensiblen personenbezogenen Daten für eigene Werbezwecke. oder stellen diese weiteren Unternehmen zur Verfügung, um damit Geld zu verdienen. Das schwächt die Privatsphäre der Nutzer und hat Folgen bezüglicher der Akzeptanz. Self-Sovereign Identity (SSI) wird helfen, diese Probleme zu lösen.

In einem umfangreichen Fachbeitrag beleuchtet Pohlmann Wirkmechanismen, Vorzüge und Anwendungen von SSI: https://www.security-insider.de/self-sovereign-identity-ssi-und-seine-verwendung-a-1026740/

Zum Seitenanfang springen