Pfeil- und Text-Symbol

Teilnahme am Secure-Kongress im Mai 2006

Am 3. und 4. Mai 2006 fand in Bad Homburg der fünfte Jahreskongress für IT-Sicherheit statt. Marcus Proest als Referent und Experte zum Thema „Internet-Frühwarnsysteme“ vom Institut für Internet-Sicherheit, war mit dabei.

Fachleute der IT-Sicherheit aus den unterschiedlichsten Bereichen, so zum Beispiel Dr. Markus Mackenbrock, Regierungsdirektor beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Ursula Coester, Chefredakteurin der Fachzeitschrift „IT-Sicherheit“ und Dr. Marco Gercke, Rechtsanwalt in Köln referierten über ihre Erfahrungen zum Thema IT-Sicherheit.
Besonders aufschlussreich empfand Marcus Proest das Referat von Stefan Becker, Kriminalhauptkommissar im Polizeipräsidium Bonn zum Thema Phishing. Beim Phishing werden Leser von E-Mails durch geschickte Fälschungen von Institutions-E-Mails, z.B. von Banken, zu Webseiten gelockt, die denen der Institution im Detail gleichen. Dort wird der unbedarfte Kunde zur Preisgabe seiner Bankverbindung, inklusive Pin oder TAN-Nummer aufgefordert. Nach wie vor fallen viele Nutzer auf diese Betrügereien herein.
Wie Phishing im Detail funktioniert, welche immer ausgefeilteren Methoden sich die Betrüger ausdenken, wer diese Betrüger sind und woher sie kommen, mit diesen Fragen beschäftigte sich das Referat von Stefan Becker.

Mehr Infos zum Kongress für IT-Sicherheit finden Sie hier.

Zum Seitenanfang springen