Pfeil- und Text-Symbol

Trusted Computing - Ein Weg zu neuen IT-Sicherheitsarchitekturen

Buchcover: Trusted Computing

Prof. Dr. (TU NN) Norbert Pohlmann, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Internet-Sicherheit und Prof. Dr. Helmut Reimer, Geschäftsführer des TeleTrusT e.V. haben ein Buch zum Thema "Trusted Computing" veröffentlicht.

Trusted Computing markiert einen grundsätzlichen Wandel der IT-Sicherheitsarchitekturen. Erstmals werden die Potenziale von sicherer integrierten Hard- und Software verfügbar. Seit 1999 sind die wesentlichen Konzepte, Standards, Baugruppen und Softwaremodule entwickelt und zur Anwendungsreife gebracht worden. Das Buch fasst die vorliegenden Grundlagen zusammen. Es behandelt erstmals wichtige Anwendungsszenarien mit signifikantem Sicherheitsgewinn für IT-Systembetreiber und -anwender. Besonders berücksichtigt wird dabei Open Source Software als Beitrag zur Vertrauenswürdigkeit der Lösungen. Es wird gezeigt, dass Trusted Computing die traditionellen chipkartenbasierten Konzepte der IT-Sicherheit wirkungsvoll ergänzt und dass Datenschutz und andere rechtliche Vorgaben erfüllt werden.

Das Buch hat 252 Seiten und richtet sich an die Zielgruppen IT-Verantwortliche in Wirtschaft und Verwaltung, IT-Sicherheitsexperten sowie IT-System- und Anwendungsentwickler.

Aus dem Inhalt

Trusted Computing (TC) - Möglichkeiten und Grenzen - Sicherheits- und Anwendungsmerkmale eines Trusted Platform Moduls (TPM) - Systemarchitekturen und Geräteidentitäten; Infrastrukturen für TPM-Anwendungen - Anwendungsaspekte: Sicherheitsplattform Turaya, Trusted Network Connect, TPM und SmartCards - Anwendungen: Informationsschutz in Unternehmen, Sicherheit für Eingebettete Systeme und mobile Geräte - Trusted Computing und Datenschutz, rechtliche Aspekte der TC-Anwendung

Das Buch ist im Vieweg-Verlag erschienen. Weiterführende Informationen zu dem Titel erhalten sie auf den Verlagsseiten.

Zum Seitenanfang springen