Pfeil- und Text-Symbol

Die hosts-Datei (Pharming)

In der hosts-Datei können lokal Domainnamen fest aufgelöst werden. Das bedeutet, dass einer Domain, wie www.sicher-im-internet.de eine feste IP zugeordnet wird. Hinter jedem www-Namen steckt eigentlich eine IP-Adresse (siehe Buch Seite 42). Normalerweise ist ein Domain-Name-Server für diese Aufgabe zuständig. Die feste Zuordnung kann für sinnvolle Aktionen genutzt werden, birgt aber auch das Problem das Angreifer hierdurch den Zugriff auf Webseiten manipulieren können. Beim Pharming (siehe Buch Seite 103) beispielsweise ist dies ein Weg den Angreifer auf eine falsche Bankseite zu leiten, obwohl der Anwender die richtige Domain in die Adresszeile des Browsers eingibt.

Das Screenvideo zeigt, wo Sie die hosts-Datei finden und wie es aussieht, wenn Sie manipuliert wird. Übrigens gibt es die Datei mit demselben Namen und derselben Aufgabe auch in Linux- und MacOS-Systemen.

Viel Spass beim Screenvideo

Zum Seitenanfang springen