Pfeil- und Text-Symbol

Verteilte Systeme A

Veranstaltungstyp und SWS

  • V2 + Ü1 + P1

Turnus

  • Sommersemester, jährlich

Modulinhalte

  • Einführung: Definition, Ziele, Hardware und Software-Konzepte, Client-Server-Modell
  • Kommunikation: Entfernte Prozeduraufrufe (RPC), entfernte Objektaufrufe, Nachrichtenorientierte und Stream-orientierte Kommunikation.
  • Prozesse: Threads, Client, Server, Code-Migration und Software-Agenten
  • Synchronisierung: Uhr-Synchronisierung, Logische Uhren, Globaler Status, verteilte Transaktionen
  • Konsistenz, Replikation und Fehlertoleranz: Datenzentrierte und Client-zentrierte Konsistenzmodelle, Verteilungs- und Konsistenzprotokolle, Prozesselastizität, zuverlässige Client-Server- und Gruppenkommunikation, verteiltes Commitment, Recovery
  • Verteilte Systeme: CORBA, Distributed COM, Network File System, DCE, SOAP und Jini Pro Verteiltes System: Übersicht, Modell, Dienste, Kommunikation/Nachrichten, Prozesse und Namengebung sowie Sicherheit

Lernziele

  • Erlangen der Kenntnisse über die Aufgaben, Prinzipien, und Mechanismen von Verteilten Systemen
  • Gutes Verständnis für die fundamentalen Architekturen von objektbasierten, dateibasierten, dokumentbasierten und koordinationsbasierten Verteilten Systemen
  • Gewinnen von praktischen Erfahrungen über Verteilte Systeme
  • Erleben der Notwendigkeit und Wichtigkeit von Verteilten Systemen

Empfohlene Literatur

  • Tanenbaum, A.; van Stehen, M.: Verteilte Systeme - Grundlagen und Paradigmen. Prentice Hall, 2003. ISBN: 3-8273-7057-4
  • Haase: "Kommunikation in Verteilten Anwendungen"; ISBM 3-486-25738-2; Oldenbourg 2001

Zum Seitenanfang springen