Pfeil- und Text-Symbol

Kontaktlose Zahlungssysteme

In den letzten Jahren haben nahezu alle Anbieter klassischer Bezahlverfahren neue Systeme vorgestellt, die den Bezahlvorgang an der Kasse beschleunigen sollen. Gemeinsam ist allen neuen Systemen, dass diese über Funktechnologien, wie beispielsweise NFC, kontaktlos funkti-onieren. Für eine Verbreitung dieser neuen Systeme wird gesorgt, indem die neuen Funktionen in neu ausgegebene Karten integriert werden. So enthalten beispielsweise neue girocards der Sparkasse neben der GeldKarte auch einen NFC-Chip für das System girogo.

MasterCard PayPass / Visa payWave

MasterCard PayPass ist eine NFC-basierte Erweiterung für Kreditkarten von MasterCard. Das System wurde im Dezember 2002 erstmals präsentiert und ist seit 2004 bereits verfügbar. Visa zog erst einige Jahre später nach und stellte 2007 der Öffentlichkeit das System Visa payWave vor. Beide Systeme basieren im Wesentlichen auf Transaktionen wie sie bereits von den Kreditkarten bekannt sind. Der einzige Unterschied besteht in dem Austausch der Daten zwischen Karte und Lesegerät, welcher nun über Funktechnologie realisiert wird.

girogo

Die Weiterentwicklung der Geldkarte zu einem Bezahlinstrument ohne Kontakt ist girogo. Hierzu wurden alle Eigenschaften der Geldkarte übernommen: Es handelt sich weiterhin um ein Prepaid-System, welches Zahlungen bis maximal 20,- € ermöglicht. Zahlungen über 20,- € können nur Kontakt behaftet über die Geldkarte abgewickelt werden. Die Funktionsweise von girogo entspricht weitestgehend der der Geldkarte. Einzig die Übertragung der Daten zwischen Händler-terminal und Karte erfolgt nun kontaktlos über NFC.

Zum Seitenanfang springen